Eintracht zu Gast bei den Heimschwächsten

Börgeraner sind dennoch nicht zu unterschätzen

Freitag, 19.04.13 19:30 Uhr:

Eintracht Börger - Eintracht Papenburg

Tabelle:

Comments: 8
  • #8

    Frank (Tuesday, 16 April 2013 19:29)

    Solide Saison bis jetzt. Wenn's ein bischen mitläuft landet Eintracht unter den ersten 6 oder 7. Das ist cool.

  • #7

    Olli (Wednesday, 06 March 2013 12:53)

    Angriff ist die beste Verteidigung.

  • #6

    Erik (Saturday, 09 June 2012 00:00)

    Traurig. Aber das Lebbbe ies halt ka Haimspiiel. Schluchz.

  • #5

    Max (Saturday, 02 June 2012 20:55)

    Spitze. Der Punkt heute gegen Dörpen kann den Klassenerhalt bedeuten. Was für ein Spiel. 5:5. Riesen-Kompliment an die Mannschaft.

  • #4

    Jupp (Monday, 28 May 2012 22:29)

    Laßt den Ball und Gegner laufen. Nur nichts erzwingen. Ein 1:0 reicht euch. Und hinten gut stehen. Immer vorher am Ball sein. Und dann nicht wild weghauen das Ding, sondern über das Mittelfeld auf einen eurer beiden Stürmer flanken. Die sind auch nur mit 11 Mann, also das Spiel entscheidet ihr in euren Köpfchen.

  • #3

    franz (Wednesday, 23 May 2012 23:24)

    Schade. Gekämpft 2 Tore geschossen und am Ende doch verloren. Aber Kopf hoch, die waren wirklich stark. auswärts die zweitstärksten. Und wir konnten mithalten.

  • #2

    Max (Thursday, 17 May 2012 23:45)

    BITTE hängt euch am Sonntag rein. Den Abstieg würde ich nicht verkraften. Außerdem würden wir die Derbies gegen Tus Aschendorf verpassen. BITTTEEEEE!!!!

  • #1

    fcpapenburg (Wednesday, 16 May 2012 22:14)

    hinten zu null und vorne hilft der liebe gott

Eintracht stösst Sögel vom Thron

Nach Sensationssieg jetzt gegen Wippingen den Klassenerhalt perfekt machen

Sonntag, 14.04.13 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Wippingen

Der Tabellenfuehrer kommt

Eintracht empfaengt Sigiltra Soegel

Freitag, 05.04.13 19:30 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Sigiltra Soegel

 

Nur wenige Mannschaften werden in der Lage sein, den Soegelern  die Meisterschaft streitig zu machen. Die Basis ihres Erfolges bildet sicher die konkurrenzlose Offensivabteilung des SV.  69 Tore in 19 Spielen ergeben eine Quote von 3,5 Toren pro Spiel. Im Oktober letzten Jahres besiegten die Soegeler den groessten Mitbewerber um den Aufstieg, den SV Surwold, im eigenen Stadion mit 2:0. Das beweist, dass sie auch auswaerts baerenstark sind, obgleich sie  hier manchmal Punkte liegen lassen. 

Fuer die Eintracht ist das naechste Spiel eine guenstige Gelegenheit, um zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Je laenger man das Spiel offen halten kann, desto groesser werden die Chancen auf einen Punktgewinn- alles andere waere vermessen.

Das Feld nicht kampflos dem Gegner zu ueberlassen, taktisch klug agieren und auf die Luecken warten, die sich ergeben, wenn die Soegeler aufruecken muessen, um genuegend Druck zu erzeugen, koennte die Marschroute grob abgesteckt werden. 

11. empfängt den 9. in der Tabelle

Neubörger auswärts kein übermächtiger Gegner

Samstag, 23.03.13 18:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Neubörger

Lösbare Aufgabe für die Eintracht

Gastspiel beim Tabellenvorletzten Bockhorst

Sonntag, 17.03.13 15:00 Uhr:

DJK SF Bockhorst - Eintracht Papenburg

 

Das Spiel fällt aus.

Eintracht zu Gast beim SV Langen

Bewährungsprobe für junges Papenburger Team

Sonntag, 10.03.13 15:00 Uhr:

SV Langen - Eintracht Papenburg

 

Das Spiel fällt witterungsbedingt aus.

 

Der Tabellendritte aus Langen gehört zu den etablierten Teams der 1. Kreisklasse Nord. Ihre erste und einzige Heimniederlage  dieser Saison kassierten sie im August letzten Jahres gegen BW Lorup. Der ist wiederum direkter Tabellennachbar der Eintracht.

Es ist also gar nicht so unrealistisch aus Papenburger Sicht, auf drei Punkte im Auswärtsspiel zu spekulieren. Die beiden Mannschaften sind sich sehr ähnlich, wenn man davon absieht, dass die Eintracht letzte Saison aus der Kreisliga abgestiegen ist und der SV Langen offen Ambitionen auf den Aufstieg in jene Liga hegt. So verpflichtete der SV den Biener Markus Rahming-Fresen in der Winterpause, um im Rennen um den Aufstieg mithalten zu können. 

Nicht vergessen darf man, dass die Eintracht noch etwas gut zu machen hat. Der SV Langen entführte im Hinspiel glückliche drei Punkte aus Papenburg. 3:2 für Langen endete die Partie.

Eintracht erwartet den SV Rastdorf

Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht verlieren

Sonntag, 03.03.13 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Rastdorf

 

Das erste Spiel dieses Jahres steht für die Eintracht auf dem Programm. Und noch dazu ist es ein Heimspiel. Doch dem nicht genug: Der Gegner SV Rastdorf ist auch noch der Kategorie "schlagbar" zuzurechnen. Wenn das nicht ideale Vorraussetzungen für einen gelungenen Jahresstart sind.

 

Bei genauerem Hinsehen stellt man jedoch fest, dass die Rastdorfer nur 4 ihrer 8 Auswärtsspiele verloren haben. Sie stehen zwar auf dem drittletzten Platz der Tabelle mit den meisten Gegentoren, nämlich 54, der Liga, aber das ist ihrer unterirdischen Heimbilanz geschuldet.

 

Die Eintracht sollte nicht zu sehr auf die Tabellensituation schielen und dabei den Rastdorfern ins offene Messer laufen. Nur drei Punkte trennt die Eintracht vom SV.  Am besten wäre es, die Spieler stellen sich vor, das Spiel würde in Rastdorf stattfinden. Diese Einstellung könnte dafür sorgen, dass der Knoten wie von selbst platzt.

 

 

Besteht Eintracht den Lackmustest?

Freitag Abend zu Gast beim FC Bockholte

Freitag, 30.11.12 19:30 Uhr:

FC Bockholte - Eintracht Papenburg

Zwei Mal Abstiegskampf fuer die Eintracht

Freitag beim SuS Lehe und Sonntag kommt der SV Rastdorf

Freitag, 23.11.12 19:30 Uhr:

SuS Lehe - Eintracht Papenburg

Sonntag, 25.11.12 14:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Rastdorf

Kurs auf Tabellenmittelfeld

Sus Rhede ein willkommener Aufbaugegner?

Sonntag, 18.11.12 14:00 Uhr:

Sus Rhede - Eintracht Papenburg

Das Dreamteam zu Gast bei der Eintracht

RW Heede das torgefaehrlichste Team der letzten Saison

Sonntag, 04.11.12 14:30 Uhr:

Eintracht Papenburg - RW Heede

 

Der FC Bayern der 1. Kreisklasse Nord heisst: RW Heede. 88 Tore in 30 Spielen schossen die Heeder in der abgelaufenen Spielzeit. Nur 4 Niederlagen kassierten sie und erspielten sich genau so viele Punkte, naemlich 66, wie der aufgestiegene SV Esterwegen.

Doch in dieser Saison ist irgendwie der Wurm drin. Schon jetzt haben sie 4 Mal verloren und die Saison ist noch nicht halb rum. So trennen RW Heede und die Eintracht nur 6 Punkte. Zu den Rot-Weissen punktemaessig aufzuschliessen, waere fuer die Papenburger ein Schritt in die richtige Richtung.

Aber das ist eine Herkulesaufgabe, auch im eigenen Stadion. Ein knappes Ergebnis und eine Begegnung auf Augenhoehe waeren schon ein Erfolg. Um den zu erreichen, braucht es konsequentes und diszipliniertes Abwehrverhalten und einen langen Atem, damit man geduldig auf seine Chancen warten kann.

 

 

Laufbereitschaft kann den Unterschied machen

Eintracht empfaengt BW Lorup

Sonntag, 28.10.12 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - BW Lorup

 

Das Glueck war der Eintracht zumindest bei der Ansetzung dieser Partie hold. Wenn Schiedsrichter Reinhard Kuschek das Spiel am Sonntag anpfeift, werden die Spieler der Eintracht 14 Tage Regenerationszeit hinter sich haben, die Loruper hingegen weniger als 42 Stunden. Denn BW Lorup muss am Freitagabend noch zum FC Bockholte reisen.

Daraus kann man als Trainer der Eintracht Kapital schlagen, indem man ein System spielt, das mehr auf laeuferischen Tugenden aufbaut, als auf kaempferischen.

Die Frage bleibt natuerlich, ob die Mannschaft das auch umsetzen kann, was sich der kluge Trainer ausgedacht hat.

14 Tage Spielpause kann auch ein Nachteil sein gegen eine gut eingespielte und eingeschworene Truppe. Ich bin mal gespannt, wie Eintracht Papenburg sich aus der Affaire zieht. 

Tabellenletzter kommt zur Eintracht

1.Eindruck taeuscht: Boerger hat 3 Spiele weniger absolviert

Sonntag, 14.10.12 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - Eintracht Boerger

 

3 Spiele und 8 Punkte weniger als die Papenburger bedeuten im Moment, Tabellenletzter der 1. Kreisklasse zu sein. Der aufmerksame Leser weiss, worauf ich hinaus will: Gewaennen die Boergeraner ihre drei Nachholspiele, waeren sie in der Tabelle an Eintracht Papenburg vorbeigezogen.

Haette, waere, wenn. Das alles ist jetzt nicht wichtig vor dem naechsten Heimspiel gegen Eintracht Boerger. Dieses Spiel muss man meiner Meinung nach gewinnen, will man am Ende der Saison nicht vom Abstieg bedroht sein. 

Die Zwangslaeufigkeit ergibt sich auch aus der ungluecklichen 2:1-Niederlage gegen den SV Wippingen am letzten Wochenende. Wenn es auch abgedroschen klingen mag: Das sind Punkte, die am Ende fehlen koennten. Also erwarten wir zu Recht eine Reaktion auf dem Platz.

Eintracht kann sich nur selbst schagen

SV Wippingen kassiert durchschnittlich 3,5 Gegentore pro Spiel

Sonntag, 07.10.12 15:00 Uhr:

SV Wippingen - Eintracht Papenburg

 

 

Es sind mit Abstand die meisten Gegentore, die eine Mannschaft der 1. Kreisklasse Nord in den ersten 9 Spielen bekommen hat: 32 Mal musste der Torwart des SV Wippingen in dieser Saison schon hinter sich greifen.

Aber auch letzte Saison waren die Wippinger die Schiessbude der Liga. 84 Gegentreffer in 30 Spielen haetten fast den Abstieg bedeutet, wenn da nicht die Offensivabteilung des SV gewesen waere. Diese schoss mit 70 Toren die viertmeisten Treffer in der 1. Kreisklasse Nord. Viel Licht und noch mehr Schatten also beim naechsten Gegner der Eintracht. Objektiv betrachtet hat sie als Kreisliga-Absteiger wohl die groesseren Chancen, am Ende als Sieger der Partie dazustehen. Auch den Eindruck, den die  Mannschaft in den ersten 9 Spielen hinterlassen hat, bestaerkt diese Einschaetzung. Gleichwohl wird das Spiel beim kaempferisch starken SV Wippingen ein hartes Stueck Arbeit, dessen Fruechte man erst mit dem Schlusspfiff in Form von drei Punkten ernten werden kann.

Spitzenreiter bei der Eintracht zu Gast

SV Surwold auswaerts und zuhause unbesiegt

Sonntag, 30.09.12 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SV Surwold 

 

Wenn es furchteinfloessende Gegner in der 1. Kreisklasse Nord gibt, dann gehoert der SV Surwold ohne wenn und aber dazu. Nicht nur in dieser Saison praesentieren sich die Surwolder in glaenzender Verfassung. Wohlgemerkt: Die Surwolder fuehren die Tabelle an, obwohl sie erst zwei Heimspiele austragen durften und 6 Mal auswaerts ran mussten. Dabei ohne Niederlage zu bleiben, ist gar nicht hoch genug zu bewerten.

Aber auch in der letzten Saison, als sie 3. wurden, verloren sie im ganzen Jahr nur ein halbes Dutzend  Spiele.

Fuer die Spieler der Eintracht kann es auch positiv sein, gegen einen echten Goliath anzutreten. Und wir kennen ja den Ausgang der Geschichte von David gegen Goliath.  Obwohl: Die Verfasser des alten Testaments kannten nicht die Fair-Play-Regeln des DFB. 

Zwei Spiele in drei Tagen

Wichtige Auswaertsspiele fuer die Eintracht

 

 

 

 

Freitag, 21.09.12 19:30 Uhr:

Viktoria Ahlen-Steinbild - Eintracht Papenburg

 

Sonntag, 23.09.12 15:00 Uhr:

SV Neuboerger - Eintracht Papenburg

Eintracht erwartet DJK SF Bockhorst

Drei Punkte sind fest eingeplant, aber wer im Voraus rechnet...

Sonntag, 16.09.12 15:00 Uhr:  

Eintracht Papenburg - DJK Bockhorst

 

...muss doppelt rechnen. Die Bockhorster sind auswaerts noch ohne Punktgewinn. Ein Grund, warum sie in der Tabelle so weit unten stehen, ist jedoch, dass sie 4 Mal auswaerts antreten mussten. Von ihren beiden Heimspielen gewannen sie eines. Bei der Eintracht ist es genau andersherum. Sie hatte 4 Heimspiele und nur 2 Auswaertsspiele.

Beide Mannschaften sollten also mit ihrer gewohnten Rolle gut zurechtkommen. Anders als TuS Aschendorf hat sich Eintracht Papenburg relativ schnell in der neuen Liga akklimatisiert. Es wird sich am Sonntag zeigen, ob die 7 Punkte aus den ersten 6 Spielen nur ein Strohfeuer waren, oder ob man am Splitting tatsaechlich Talente aus dem Hut gezaubert hat, die fuer hoehere Aufgaben bestimmt sind.  

Stadt-Derby bei der Eintracht

Blau-Weiße Reserve zu Gast am Splitting

Sonntag, 02.09.12 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - SC BW Papenburg II

 

Ohne Emotionen wird das Stadtderby zwischen Eintracht Papenburg und der Blau-Weißen Reserve nicht ablaufen. Zu stark ausgeprägt ist das Konkurrenzdenken in beiden Vereinen, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt beheimatet sind.

Die Eintracht ist in diesem Spiel wahrscheinlich leicht im Vorteil. Erstens, weil sie der Absteiger aus der Kreisliga ist. Zum zweiten, weil ihr Gegner in der Vergangenheit alles andere, als souverän in dieser 1. Kreisklasse Nord ausgesehen hat.

Auswärts sind die Reservisten des SC BW noch ohne Sieg.

Die Spieler der Eintracht sollten auf keinen Fall die Schienbeinschoner vergessen, denn Blau-Weiß war letzte Saison mit über 90 gelben, drei  gelb-roten und drei roten Karten das mit Abstand unfairste Team der 1. Kreisklasse. Zuschauer, die kein Blut sehen können, sollten sich dieses Spiel schenken und stattdessen zum Heimspiel des FC Fatihspor fahren.

Eintracht fährt zum kampfstarken SV Sigiltra Sögel

Der Weg nach ganz oben geht nur über Sögel

Freitag, 24.08.12 19:30 Uhr:

SV Sigiltra Sögel - Eintracht Papenburg

 

Die Sögeler verfügen über eine überdurchschnittliche Mannschaft. Robustes Zweikampfverhalten, Ausdauer und professionelle Trainingsarbeit machen sie zu einem ernstzunehmenden Gegner für jedes Team der 1. Kreisklasse Nord, in der sich die Sögeler kontinuierlich nach oben gearbeitet haben. Die Vereinsführung muß hier mal ausdrücklich gelobt werden. Auch die Reserve- und Jugendmannschaften spiegeln das erfolgreiche Organisationsmanagement des SV Sigiltra wieder.

Für die Eintracht ist Sögel ein echter Prüfstein. Dabei kann es ein leichter Vorteil sein, auswärts gegen Sögel anzutreten. Denn wenn die Sögeler Schwächen haben, dann die Konzentrationsmängel im heimischen Stadion und die daraus resultierenden Deckungsfehler.

 

Eintracht Papenburg hat gefährlichen Aufsteiger zu Gast

FC Bockholte nächster Gegner der Papenburger

Sonntag, 19.08.12 15:00 Uhr:

Eintracht Papenburg - FC Bockholte

 

Es zeigt sich, daß der sportliche Leistungsabstand zwischen den Mannschaften der 4 Kreisklassen nicht mehr so deutlich erkennbar ist. Oft sind die Aufgestiegenen auch in den neuen Ligen ebenbürtig oder sogar überlegen.

Der FC Bockholte scheint so eine Mannschaft zu sein. Sie stieg mit 100 geschossenen Toren und 76 Punkten als Tabellenzweite in die 1. Kreisklasse Nord auf. Hier besiegte sie am 1. Spieltag den RW Heede, immerhin den Vizemeister der letzten Saison, mit 4:0.

Am kommenden Sonntag erwarten wir diese Mannschaft in Papenburg als Gegner der Eintracht. Spielerisch, kämpferisch und läuferisch muß bei den Papenburgern alles stimmen, sonst wird es ganz schwer bzw. unmöglich, drei Punkte gegen sie zu holen.

Die Spieler des FC Bockholte haben schon viele Erfahrungen mit Papenburger Mannschaften gesammelt und überhaupt keine Berührungsängste. In den Spielen gegen Fatihspor und Germania setzte es oft deftige Niederlagen für die Papenburger.

Auf dem Papier eine lösbare Aufgabe

Eintracht Papenburg fährt zum SV Rastdorf

Sonntag, 12.08.12 15:00 Uhr:

SV Rastdorf - DJK Eintracht Papenburg

 

Beinahe wäre es zu diesem Duell gar nicht gekommen. Denn der SV Rastdorf hätte sich nicht beschweren können, wenn er abgestiegen wäre. Von 30 Spielen verloren sie 17 und gewannen nur 8.

Aber das war letzte Saison. Der Abstiegskampf kann sich auch teamfördernd auswirken, was wohl für beide Mannschaften gilt. Es erwartet den Zuschauer sicher ein kampfbetontes Spiel, dessen Ergebnis ich nicht vorherzusehen vermag.

Saisonauftakt für Eintracht Papenburg

Sonntag, 05.08.12 15:00 Uhr Eintracht Papenburg - SuS Rhede

Auch ein Sieg hätte Eintracht Papenburg am letzten Spieltag nicht geholfen. Doch es wurde deutlich, warum man am Splitting nur 6 Spiele in der ganzen Saison gewinnen konnte: Allein in den letzten beiden Spielen kassierte die Abwehr sage und schreibe 14 Gegentore. Es wäre zwar falsch, die Defensive, isoliert vom gesamten Team, allein für den Abstieg verantwortlich zu machen, aber sie trägt einen großen Anteil am sportlichen Abschneiden der Mannschaft. Hier muß gehandelt werden.

In dieser Hinsicht bewiesen die Verantwortlichen ein gutes Gespür, indem sie sich in dieser Woche vom bisherigen Trainer trennten. Die komplette Vorbereitung kann so unter der sportlichen Leitung des neuen Trainers stattfinden, der bereits letzte Woche vorgestellt wurde. Offenbar haben die Verantwortlichen eingesehen, daß es ohne Veränderungen, insbesondere im Spieler-Kader, nicht möglich sein wird, höherklassigen Fußball zu betreiben.

Offen geht man von Seiten des Vereins auch mit der Frage über Verstärkungen und Neuzugänge um. Denn schließlich kann das Ziel für die kommende Saison nur der Wiederaufstieg sein.

Eintracht unterliegt dem Tus Haren am letzten Spieltag deutlich mit 4:9

Der Abstieg ist beschlossene Sache

Fanclubs:

Fanclubs der DJK Eintracht Papenburg können sich hier eintragen

Offizielle Vereinsseite:

Wertvoller Punktgewinn für die Eintracht

Das Torverhältnis könnte am Ende den Klassenerhalt bedeuten

Bei der Eintracht am Splitting wurde den Zuschauern am Samstag etwas Außergewöhnliches geboten. Nicht nur, daß ihre abstiegsbedrohte Mannschaft dem Meister der Kreisliga 5 Tore einschenkte. Sie holte auch einen wichtigen Punkt gegen Dörpen. Dieser Punkt eröffnet der Eintracht eine weitere Option. Vorraussetzung bleibt allerdings ein Sieg am nächsten Freitag, dem 08.06.12 um 19:30 Uhr zuhause gegen den Tus Haren. Das wird schon schwer genug und verdient die ganze Aufmerksamkeit und Konzentration.

Aber wenn dieser Sieg gelingt, besteht eine reelle Chance auf den Klassenerhalt. Dazu müssen nur zwei der anderen drei Abstiegskandidaten unentschieden spielen oder verlieren. Schaut man sich die Gegner der anderen Clubs an, so kann man feststellen, daß es nicht viel leichtere Aufgaben sind, als die der Eintracht. Am Ende könnte sogar das Torverhältnis über den Verbleib in der Kreisliga entscheiden. Grund genug also, die Eintracht am Freitagabend nach Leibes Kräften zu unterstützen.

Vfl Emslage war zu stark

Nach 2:3 Heimniederlage kommt nun der Spitzenreiter zur Eintracht

Fortschritte waren im Spiel der Eintracht gegen den Vfl Emslage durchaus erkennbar. Zwei Mal glichen die Papenburger einen Rückstand aus. Doch am Ende fehlte der letzte Wille, das Spiel für sich zu entscheiden. Leider zählt im Fußball letzten Endes nur das Ergebnis.

Am Samstag, den 02.06.2012 um 18:00 Uhr läuft die Eintracht als klarer Außenseiter im eigenen Stadion auf. Der Favorit für diese Begegnung ist ohne Zweifel der SV BW Dörpen. Der Aufsteiger in die Bezirksliga kommt zum Tabellenvorletzten. Wer in diesem Spiel auf die Papenburger setzt, muß wahrlich ein Fan der Eintracht sein.

Aber im Fußball ist alles möglich. Und gerade die jüngsten Auftritte der DJK nähren die Hoffnung auf eine Überraschung. Wenn die Spieler diesen Weg, den sie seit ein paar Wochen beschreiten, weiter gehen, muß das früher oder später Früchte tragen. Die Gefahr, daß es zwei Spiele vor Schluß zu spät sein könnte, sollte nur zusätzliche Kraftreserven freisetzen.

 

Schwere Aufgabe für Eintracht Papenburg

Durch Niederlage gegen SF Schwefingen unter Erfolgsdruck

Trainer und Mannschaft hatten sich viel vorgenommen gegen die Sportfreunde aus Schwefingen. Leider gelang es nicht, die Vorgaben im Spiel gegen den früheren Landesligisten umzusetzen. Und so hieß es am Ende 0:2. Das sind verlorene Punkte, die sich noch mal bitter rächen können.

Doch bis jetzt beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz gerade mal 2 Punkte und 2 Tore. Es gibt also etwas, wofür es sich lohnt, zu kämpfen und auf dem Platz 150 % zu geben. Gegen den Vfl Emslage, der am Sonntag zu Gast ist, wird das auch notwendig sein. Zwar geht es für den Vfl um nichts mehr, aber die Mannschaft kann eine erstklassige Auswärtsbilanz vorweisen, die sie sicherlich nicht kampflos preisgeben wird.

Noch ein Blick auf die Konkurrenz: Der SuS Darme, einer der direkten Konkurrenten, muß zum Djk Geeste. Wenn er dort verliert, und die Eintracht gewinnt, dann könnte sie einen Platz in der Tabelle nach oben klettern, auf einen Nichtabstiegsplatz.

 

 

Nach Niederlage auf Abstiegsplatz

Sonntag 13.05.12, 15:00: Eintracht gegen SF Schwefingen

Es ist noch alles offen in der Kreisliga und das wird es auch nach dem nächsten Spieltag bleiben. Im Moment entscheidet die Tordifferenz darüber, wer absteigt und wer nicht.

Hier liegt die Eintracht mit 70 Gegentoren hinter dem SF Schwefingen. Aber die Papenburger haben den Vorteil, durch Spielverlegungen ausnahmslos Heimspiele vor sich zu haben, bis zum Saisonende.

Das wird ihnen im direkten Vergleich mit dem SF Schwefingen allerdings wenig nützen, da die Schwefinger das fünftbeste Auswärtsteam der Liga sind. Nur durch ihre miserable Heimbilanz stehen sie kurz vor dem Abstieg.

Eintracht empfängt ASV Altenlingen

So. 06.05.12 15:00 Uhr

Stürmische Zeiten für die Papenburger Herren-Mannschaften. Und auch die DjK Eintracht bildet hier keine Ausnahme. Zwar hat die Mannschaft noch nie in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz gestanden, um so schmerzlicher wäre ein Abrutschen kurz vor dem Ziel. Denn bei einer Niederlage am So. könnte der SF Schwefingen, der beim Tabellendritten FC Schapen antreten muß, mit einem Sieg an den Fehnstädtern vorbeiziehen. Damit dies nicht geschieht, müssen drei Punkte her.

Tipp: 4:3